AUSGABE: Dezember 2002  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
INTRO redaktion: 2002-11-30
Die Weihnachtsmärkte haben wieder Saison, die Geschäfte sind weihnachtlich dekoriert und vom Endlosband der Kaufhäuser wird man mit Weihnachtsmusik berieselt. Als dies deutet darauf hin, Weihnachten kann nicht mehr weit sein. Besonders eilig scheint es eine Autofirma zu haben, sie hat das Fest in ihrer Werbung sogar schon in den November verlegt. Es lebe der heilige Konsumrausch.

Auch einer unserer Leser wird jetzt schon mit einem Geschenk beglückt. Wir hatten ja in der letzten Ausgabe eine CD der Freiburger Spielleyt verlost. Die richtige Antwort war, die Gruppe besteht aus sechs Musikern. Trommelwirbel, der glückliche Gewinner ist Alexey Piskovatskov. Viel Spaß mit der CD, allen anderen danke fürs Teilnehmen.

Genug der Vorrede, kommen wir zum Inhalt der euch vorliegenden Ausgabe. Das Leitthema im STUFF lautet passend zu Weihnachten Ex und Hopp. Denn Weihnachten scheint doch eher zu einem Konsumrausch mit Warenaustausch verkommen zu sein, manche sagen auch schenken dazu. Aber da ein Geschenk meist mit einem Gegengeschenk "beantwortet" wird, handelt es sich eher um einen Austausch von Waren.

Auch im NUTS und im JAM hat sich das Thema Weihnachten breit gemacht. Nächste Ausgabe widmen wir uns dem Thema "Ich und Wir". Ihr merkt, ein dezenter Hinweis, uns Artikel zu schicken. Wir wollen ja eure Kreativität wecken.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch die !MARCS Redaktion.


 

NOTE: !MARCS erscheint monatlich und enthält drei Rubriken: "JAM: KULTUR", "STUFF: LEBEN" und "NUTS: HUMOR". Ihr gelangt zu den Artikeln dieser Rubriken, indem ihr sie in der linken Navigation anklickt. Besucht auch unser Archive!


JAM | STUFF | NUTS
home | this month | guestbook | forum | archive | search
impressum | links | shop
 
JAM: KULTUR
SONSTIGE
LIEGEN LERNEN

Was Thomas Brussig als Kultautor über den Osten schreibt, über die Liebe und das Leben am kürzeren Ende der Sonnenallee, das erzählt Frank Goosen in "Liegen lernen" über die 80er Jahre im Westen ... weiterlesen...

STUFF: LEBEN
GEDANKEN
EX UND HOPP

Gebrauchen, genießen, verbrauchen – und dann weg mit dem nicht mehr Benötigten, dem Unnützen, dem, was seinen Dienst getan und seine Zeit gehabt hat und nun altmodisch und überflüssig ist. Fort mit allem, was belastet und verstopft, was den Raum versperrt für Neues, Aktuelles! Also gründlich ausmisten und dann "hopp"!

NUTS: HUMOR
SATIRE
GIBT ES DEN WEIHNACHTSMANN?

Zu Weihnachten gehört er irgendwie dazu, der Mann mit dem weißen Rauschebart im roten Gewand, der den kleinen und großen Kindern die Geschenke bringt, wenn sie denn schön brav waren. Können wir uns aber wirklich sicher sein, dass es den Weihnachtsmann gibt. Eine Abhandlung zu dieser Frage habe ich aus den Weiten des Internet herausgefischt.


© 1997 - 2018
!MARCS

electronic magazine

driven by
IBM RS/6000
and apache

Mit ICRA
gekenn-
zeichnet