!MARCS young electronic magazine
AUSGABE: April 2005

URL: http://marcs-online.de/scripts-l1/fokus.phtml?ausgabe=2005-04-01&id=6968


Rubrik: JAM

MUSIKTIPP: Hitpack Fresh Vol.3

"Hits von morgen schon heute hören" ist das Motto von Hitpack Fresh. Ziel dieser Compilation ist es, jungen Nachwuchsbands ein Forum zur Veröffentlichung zu bieten. Entsprechend ist das musikalische Spektrum sehr breit. Es reicht von HipHop über Soul bis hin zu Rock und Punk.


"Casting-Pop ist tot, die echte Szene lebt. Immer mehr Bands besinnen sich darauf, live zu spielen, immer mehr Acts wollen ihr Publikum mit eigenen Songs überzeugen. Und fast scheint es so, dass je kleiner die Karriere-Chancen für junge Talente ist - um so größer deren Bestreben an Originalität und Qualität ihrer Performance zu arbeiten. Bands und Acts nehmen ihr Geschick verstärkt selbst in die Hand – und tun dies mit stetig wachsendem Erfolg." So wird die CD Hitpack Fresh angekündigt, die Stars von morgen schon heute auf CD.

Diese CD eine Art klingende Talentbörse mit mittlerweile drei Ausgaben. Die jetzt erschienene dritte Ausgabe präsentiert erneut mehr als 40 der besten Rock- und Pop-Newcomer der Musik-Szene. Von Alternative und Metal auf Seite 1 – bis PopRock und Hiphop auf Seite 2. Und sie beweist: Der deutsche Popnachwuchs ist besser als sein Ruf. Da gibt es viel zu entdecken. Für jeden Geschmack ist da etwas zu finden.

Die dritte Ausgabe von Hitpack Fresh ist erstmals international bestückt. Joni Zougcasto aus Frankreich präsentiert einen karibisch angehauchtem Soul-Reggae-Mix, Cosa Nostra überzeugt mit avantgaristisch-anhauchtem Italo-Rap und die Folk-Punker Bleeding Hearts aus England liefern ein Vorab-Song aus ihrer für Februar 2005 geplanten CD.

Wer sich für handgemachte Musik von noch unbekannten Bands interessiert, der ist hier bestens aufgehoben. Ich konnte keinen schlechten Titel ausmachen. Alle Gruppen wussten zu überzeugen, auch, wenn sie nicht unbedingt meinem Musikgeschmack entsprechen. Mein Tipp, kaufen und dem Nachwuchs eine Chance geben. Wer braucht schon langweilige austauschbare "Superstars", die nach einem Jahr keiner mehr hören will?

Mehr Infos zur CD findet ihr unter

www.hitpack.net

Dort findet ihr auch zahlreiche Infos zu dem Projekt "Hitpack Fresh" und die Links zu den beteiligten Bands. SOlltezt ihr eine eigene Band am Start haben, könnt ihr euch dort ebenfalls für die nächste Ausgabe bewerben. Der einzige Haken an der an sich guten Sache Nachwuchsförderung ist die Zusammenarbeit mit der GEMA. Ob dies vor dem Hintergrund der geplanten, unverschämten Tariferhöhung der GVL für Webradios eher kontraproduktiv ist, wird sich zeigen. Denn gerade Webradios sind doch für Nachwuchsbands eine sehr gute Plattform, sich einem größeren Publikum vorzustellen.

Autor: mohan
Erstellt am: 2005-02-20



!MARCS
young electronic magazine
© 1997 - 2020

Das Copyright dieses Artikels liegt, wenn nicht anders angegeben, beim Verlag oder beim Autor. Nachdruck, Vervielfältigung und elektronische Speicherung bitte anfragen.

kontakt@marcs-online.de