!MARCS young electronic magazine
AUSGABE: Juni 2005

URL: http://marcs-online.de/scripts-l1/fokus.phtml?ausgabe=2005-06-01&id=6986


Rubrik: STUFF

GEDANKEN: Hand in Hand

Zwei Menschen, die sich lieben, laufen gerne auch Hand in Hand durch die Straßen. Niemand stört sich daran. Wirklich? Eine Betrachtung.


Neulich lief ich nach der Arbeit durch die Fußgängerzone in Ludwigshafen. Dabei kam mir ein Pärchen entgegen, das Händchen haltend durch die Gegend lief. Niemand störte sich an diesem Anblick. Warum auch? Schließlich ist doch nichts schlimmes daran, wenn zwei Verliebte Hand in Hand durch die Straßen laufen. Das machen doch mittlerweile viele, egal ob alt oder jung. Doch warum viel mir gerade dieses Paar auf?

Nun dieses Paar waren zwei junge Männer, die da so Hand in Hand liefen. Eigentlich doch völlig normal. Sie lieben sich, also dürfen sie Händchen haltend herumlaufen. Zumindest hier in diesem Moment in Ludwigshafen an dieser Stelle war es normal. Niemand nahm Notiz oder fand etwas anstößiges daran. Und das ist auch gut so.

Warum ich über eine an und für sich belanglose Sache überhaupt schreibe? Leider ist es noch immer nicht in alle Köpfe vorgedrungen, dass zwei sich liebende Männer (oder Frauen) völlig normal sind und nicht etwa etwas abartiges, perverses. So wollen z.B. konservative Anhänger der "Religion der Liebe" und Anhänger von Führer und Co. das immer noch nicht wahrhaben. Da ist noch viel zu tun.

Denn das Hoffen auf eine "biologische Lösung" des Problems hilft nicht weiter. Solches Gedankengut stirbt nicht aus, immer wieder nehmen es junge Menschen in ihr Weltbild auf. Also bleibt nur Aufklärung. Dann können irgendwann wirklich überall alle Menschen, die sich lieben, ungestört Hand in Hand durch die Straßen laufen.

Autor: mohan
Erstellt am: 2005-05-31



!MARCS
young electronic magazine
© 1997 - 2022

Das Copyright dieses Artikels liegt, wenn nicht anders angegeben, beim Verlag oder beim Autor. Nachdruck, Vervielfältigung und elektronische Speicherung bitte anfragen.

kontakt@marcs-online.de