STUFF: Juni 2005  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
GEDANKEN: SCHMERZ kraski: 2005-06-01

Druckversion
XXL-Version

Menschen kennen zwei Arten von Schmerz. Der physische und der seelische. Der seelische Schmerz macht uns mehr zu schaffen als der physische.


Seelischer Schmerz bedeutet Narben. Narben auf der Seele, dem Herz. Die Gefühle sind verletzt und das Gleichgewicht ist gestört. Manchmal sind die Narben so tief, dass sie nicht mehr heilen. Man trägt sie das ganze Leben mit sich herum und das ist ein enormer Balast. Wir glauben, dass wir alles vergessen und überwinden können. Es heißt, dass Zeit unsere Wunden heilt.

Doch ich glaube, dass es auch Ausnahmen gibt. Es gibt einfach Narben, die so tief sind, dass man mehr als nur ein Leben dazu braucht um sie zu heilen. Manchmal wünsche ich mir die Macht zu haben, mit der ich meine Gefühle an- und ausschalten kann. So eine Art Zauberstab. Doch so etwas gibt es nicht und deshalb müssen wir weiter mit unseren verletzten Gefühlen leben.

Es mag sein, dass man nicht absichtlich verletzt wurde. Doch die Tatsache ist, dass man trotzdem aus dem Gleichgewicht gebracht wurde. Und diesen wieder herzustellen ist gar nicht einfach. Man muss sich mit den Problemen auseinander setzen. Doch Menschen mögen es nicht, sich der Vergangenheit stellen zu müssen. Deshalb verdrängen wir unsere Probleme und Gefühle...


Weitere Artikel von kraski
Autorenbeschreibung von kraski


JAM | STUFF | NUTS
home | this month | guestbook | forum | archive | search
impressum | links | shop
 
ARCHIVE: ARTIKEL VON KRASKI
GEDANKEN
STERNSCHNUPPE

Ein Gespräch zweier Seelen.

ARCHIVE: ARTIKEL VON KRASKI
GEDANKEN
GESICHT AUS GLAS

Ich sehe ein Gesicht aus Glas, das so kantig und scharf ist, dass man sich daran schneiden könnte. Und ich wünsche mir wirklich, dass sich jemand daran verletzt. Das messerscharfe Glas und auch die Kälte sind dazu da, um Menschen abzuschrecken und wenn sie dies nicht kapieren, dann sollen sie eben bluten.

ARCHIVE: ARTIKEL VON KRASKI
GEDANKEN
DER GLAUBE AN GOTT KOMMT MIT DEM ALTER

Ich beobachtete Menschen jedes Alters auf der Suche nach einer Antwort. Die Frage, die ich mir stellte, lautete: Warum glauben wir an Gott?


ARCHIVE: WEITERE ARTIKEL
Alle Artikel von kraski findest du hier.
 

© 1997 - 2020
!MARCS

electronic magazine

driven by
IBM RS/6000
and apache

Mit ICRA
gekenn-
zeichnet