STUFF: Juni 2005  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
GEDANKEN: PARIS HILTON DAS MEDIENPHäNOMEN ljuba: 2005-05-31

Druckversion
XXL-Version

Paris Hilton ist in allen Medien präsent. Warum ist das eigentlich so? Was hat sie, was andere nicht haben?


In jeder Nachrichtensendung ist sie dabei, Paris Hilton. Blond, einigermaßen hübsch anzuschauen und reich. Weshalb, das muss hier nicht erklärt werden, denn schließlich weiß es jeder. Würde mich ernsthaft nicht wundern, wenn bald bei "Wer wird Millionär" die Frage: "Wer ist Paris Hilton?" auftaucht. Ja, genau. Wer ist sie eigentlich? "Bitte den Publikumsjoker." Die Frage ist, wieso schlagen sich Reporter halbtot für ein einziges Foto von ihr? Was macht sie so berühmt, dass man jeden Tag über sie berichten muss? Warum himmeln sie 13-jährige Mädchen an? Nur weil sie zufällig blond ist, wie ein Püppchen redet und immer von oben bis unten gestylt ist? Aber seit neustem wissen wir auch, dass sie anders reden kann.

Fazit: ein wunderbares Image. Nur wer hätte gedacht, dass wir da drauf reinfallen? Wer hätte gedacht, dass ihr Berühmtheitsstatus gleich dem Madonnas sei? Oder es sogar Überholt hat? Bloß wissen wir wieso Madonna berühmt ist und wieso sie ruhig ein Idol sein kann. Aber Mademoiselle Hilton? Was hat sie denn bis jetzt geleistet? Was?

Paris hat sich schon so in unseren Köpfen eingenistet, dass wir gar nicht wissen wann sie genau dahin gekommen ist und wieso sie immer noch da ist. Wir wissen nur, dass sie da sein wird, dass es so sein muss.

Ist sie jemand, den wir brauchen? Ohne die wir nicht leben können? Ist sie die neue Ikone der Jugend? Nein, soweit muss es nicht kommen. Also bitte, bitte, sucht euch an besseres Vorbild aus, liebe Teenager.


Weitere Artikel von ljuba
Autorenbeschreibung von ljuba


JAM | STUFF | NUTS
home | this month | guestbook | forum | archive | search
impressum | links | shop
 
ARCHIVE: ARTIKEL VON LJUBA
GEDANKEN
SO LONG.

"Was'n los sweetheart? Noch nie 'n Arschloch gesehen?" ruft er noch nach und verschwindet in der Straße links.

ARCHIVE: ARTIKEL VON LJUBA
GEDANKEN
HERZ - BOOM BOOM

Ich zähle die Sekunden zwischen seinen Atemzügen. Zähle die Atemzüge selbst.

ARCHIVE: ARTIKEL VON LJUBA
GEDANKEN
CONFUSED

Ich wünschte ich wäre einfach. Ich wünschte alles wäre einfach. Einfacher zumindestens als es jetzt ist.

ARCHIVE: WEITERE ARTIKEL
Alle Artikel von Ljuba findest du hier.
 

© 1997 - 2020
!MARCS

electronic magazine

driven by
IBM RS/6000
and apache

Mit ICRA
gekenn-
zeichnet