STUFF: Juni 2005  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
GEDANKEN: HERZ - BOOM BOOM ljuba: 2005-09-27

Druckversion
XXL-Version

Ich zähle die Sekunden zwischen seinen Atemzügen. Zähle die Atemzüge selbst.


Zähle so lange, bis ich nicht mehr kann, weil ich vor Lachen platze. Mit meinem eiskalten Zeigefinger male ich Fragezeichen auf seine Brust, Ausrufezeichen auf seinen Rücken, pflanze ganz viele Punkte auf seine Nase und besetze seine Wangen mit Kommas.

Ich könnte ihm stundenlang von gestern oder heute erzählen, aber mein Mund bleibt zu. Allein die Tatsache, dass ich es 'könnte' stellt mich zufrieden. So einfach ist das. So einfach ist das jetzt im Moment. Solche Momente muss man auskosten, bis zum letzten Tropfen. Und dann am besten gleich nachtanken. In solchen Momenten würde nur ein Wort genügen und ich würde mein komplettes Ich über Bord werfen. Wer hätte das gedacht? Wer? Dann wollen auf einmal drei kleine Worte nach draußen. Irgendwo in der Ferse bilden sich kleine Ansätze. Es fängt an zu kribbeln und zu kitzeln. Sie fangen an, sich einen Weg nach draußen zu suchen. Durch die Waden, die Knie, die auf einmal ganz puddingartig werden. Durch die Oberschenkel, rauf in den Bauch, wo auf einmal das Schießpulver und tausende Feuerwerke losgehen. Dann rauf in die Kehle. Wie ein Wasserfall wollen die Worte aus mir rausbrechen. Mühevoll schluck ich sie runter, weil es doch irgendwie unpassend ist. Also bleiben sie vorerst ungesagt. Aber allein zu wissen, dass sie da irgendwo zwischen Ferse und Knie auf ihren Auftritt warten, macht mich zum glücklichsten Menschen.
In dieser Sekunde jedenfalls.



Ich glaube mein Herz hat die Höhenangst überwunden und ist bereit eine Stufe höher zu klettern.


Weitere Artikel von ljuba
Autorenbeschreibung von ljuba


JAM | STUFF | NUTS
home | this month | guestbook | forum | archive | search
impressum | links | shop
 
ARCHIVE: ARTIKEL VON LJUBA
GEDANKEN
SO LONG.

"Was'n los sweetheart? Noch nie 'n Arschloch gesehen?" ruft er noch nach und verschwindet in der Straße links.

ARCHIVE: ARTIKEL VON LJUBA
GEDANKEN
CONFUSED

Ich wünschte ich wäre einfach. Ich wünschte alles wäre einfach. Einfacher zumindestens als es jetzt ist.

ARCHIVE: ARTIKEL VON LJUBA
GEDANKEN
ERZäHL.

Ich würde dir so gerne Tausende Fragen stellen. Nicht dich ausfragen, das nicht.

ARCHIVE: WEITERE ARTIKEL
Alle Artikel von Ljuba findest du hier.
 

© 1997 - 2020
!MARCS

electronic magazine

driven by
IBM RS/6000
and apache

Mit ICRA
gekenn-
zeichnet