STUFF: Januar 2008  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
GEDICHT: TRENNUNG kraski: 2006-03-28

Druckversion
XXL-Version

So hört es sich an, wenn ich mir Heinrich Heine als Vorbild nehme =)


Es fühlt sich an, als ob ich sterbe.
Ich bin gelähmt im Körper und Verstand.
Wer sagte, es wird schon alles werden,
Wusste nicht wovon er da sprach.

Die schlimmste Zeit kommt erst danach,
Gefangen in dir selbst verblutest du.
Die Rettung scheint so fern und ist so nah
Und doch verweigerst deine Rettung du.

Du willst es wirklich, ich kann es spüren,
Verstehen kann ich´s jedoch nicht.
Wie kann dich das denn bloß verführen,
Was dir dein Herz in Stücke bricht?


Weitere Artikel von kraski
Autorenbeschreibung von kraski


JAM | STUFF | NUTS
home | this month | guestbook | forum | archive | search
impressum | links | shop
 
ARCHIVE: ARTIKEL VON KRASKI
GEDICHT
HEINRICH HEINE

Das Buch der Lieder

ARCHIVE: ARTIKEL VON KRASKI
GEDICHT
ABSCHIEDSBRIEF

Ich wollte dir nur noch sagen, dass ...

ARCHIVE: ARTIKEL VON KRASKI
SONSTIGE
LUSTISCH.DE

Diese Bilder brauchen nun wirklich kein Kommentar.

ARCHIVE: WEITERE ARTIKEL
Alle Artikel von kraski findest du hier.
 

© 1997 - 2018
!MARCS

electronic magazine

driven by
IBM RS/6000
and apache

Mit ICRA
gekenn-
zeichnet