JAM: August 2003  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
REPORTAGE: EX ORIENTE - ISAAK UND DER WEISSE ELEFANT mohan: 2003-07-12

Druckversion
XXL-Version

Eine Ausstellung zur Geschichte und Gegenwart christlicher, jüdischer und muslimischer Kulturen um 800 und zu Beginn des dritten Jahrtausends.


In Aachen findet zur Zeit die Ausstellung "Ex oriente" statt. Sie zeichnet die Reise des Gesandten von Karl dem Großen, Isaak, mit dem weißen Elefanten Abu-L-Abas von Bagdad über Jerusalem nach Aachen nach. So wie Isaak und sein Elefant reist auch der Besucher der Ausstellung durch die drei Städte und die drei Kulturen: Im Krönungssaal des Aachener Rathauses steht das Bagdad Harun al-Rashids, bekannt aus 1001 Nacht. Hier werden die Schätze und der Wissensreichtum des Orients gezeigt. Im Kreuzgang des Domes steht Jerusalem im Mittelpunkt, die heilige Stadt der Juden, Christen und Muslime. Im Oktogon des Doms, der ehemaligen Pfalzkapelle, das herausragendste noch erhaltene Bauwerk der Karolingerzeit werden Kunstschätze, die den Aufstieg der mittelalterlichen Welt am Hofe Karls des Großen erleben lassen, ausgestellt.

Die Ausstellung richtet den Blick aber nicht nur auf die Vergangenheit, sondern blickt auch in die Gegenwart. Sowie damals besonders in Bagdad ein weltoffenes tolerantes Klima zwischen den verschiedenen Kulturen und Religionen herrschte, so will die Ausstellung zu Toleranz zwischen den Religionen anstoßen. Im Teil über Jerusalem, das allen drei Religionen Judentum, Christentum und Islam heilig ist, sind heilige Schriften ausgestellt und laden ein, sich mit ihnen zu beschäftigen. Interessant ist auch ein Modell der Stadt aus der Römerzeit vor Zerstörung des Tempels und ein Modell der Umgebung der Grabeskirche.

Einen Einblick in die Kultur der damaligen Zeit bietet vor allem der Teil über Bagdad. Gezeigt werden alte Handschriften, Karten, Teppiche oder Steinfragmente. Auch im Oktogon des Domes könnt ihr euch einen Einblick in die damalige Kultur des Frankenreichs verschaffen. Sehenswert ist hier neben verschiedenen Alltagsgegenständen der Thron Karls des Großen. Auf diesem Thron saßen über 60 deutsche Kaiser nach ihrer Krönung.

Auch der Bezug zum aktuellen Geschehen an den drei Orten wird mit in die Ausstellung einbezogen. Wie ist es heute in Bagdad, Jerusalem und Aachen. Themen wie Krieg im Irak, Unterdrückung der Opposition durch die Baath Partei, Nahostkonflikt oder fremdenfeindliche Ausschreitungen werden von verschiedenen modernen Künstlern in Installationen, Bildern und Skulpturen dargestellt. Die Ausstellung will dazu anregen, sich auf die Reise zu machen, sich näher mit den anderen Kulturen zu beschäftigen. Eine gelungene Mischung aus Ausstellung alter Kulturschätze mit aktuellem Zeitbezug.

Neugierig? Weitere Informationen zur Ausstellung findet ihr unter www.ex-oriente.com.


Weitere Artikel von mohan
Autorenbeschreibung von mohan


JAM | STUFF | NUTS
home | this month | guestbook | forum | archive | search
impressum | links | shop
 
ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
REPORTAGE
EINE SäULE, EIN BRUNNEN, VIELE LICHTER, EINE KIRCHE

Wie kaum ein anderer Ort ist dieser Platz mit der jüngeren deutschen Geschichte verbunden. Die Rede ist hier vom Nikolaikirchhof in Leipzig.

ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
REPORTAGE
DIE IM DUNKELN SIEHT MAN NICHT

Viele Fußgängerzonen sind aufpolierte Hochglanzpassagen für den modernen Konsumenten von heute. Nichts soll den Einkaufsbummel trüben. Doch manches mag da nicht so recht ins Bild passen.

ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
REPORTAGE
DIE GESCHICHTE DER MOORSOLDATEN

"Die Moorsoldaten" ist das wohl bekannteste Widerstandslied aus dem Dritten Reich, das 1933 im Konzentrationslager Bürgermoor enstand. Es wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und ging um die ganze Welt. Das amerikanische Radio Goethe erzählt seine Geschichte.

ARCHIVE: WEITERE ARTIKEL
Alle Artikel von mohan findest du hier.
 

© 1997 - 2021
!MARCS

electronic magazine

driven by
IBM RS/6000
and apache

Mit ICRA
gekenn-
zeichnet