AUSGABE: Juni 2002  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
INTRO redaktion: 2002-05-31
Die Temperaturen werden wärmer, die Menschen ziehts in Freie. Auch die Straßencafés sind wieder voll mit Menschen. Die Menschen flanieren durch die Straßen und Gassen. Der Sommeralltag kehrt ein.

Wo wir gerade beim Thema sind, Alltag ist das Monatsthema im STUFF. Was bedeutet das? Wie sieht der Alltag so aus? Grau und eintönig oder vielleicht doch farbenfroh und fantasievoll? Findet es selbst heraus. Einige Beispiele könnt ihr in der euch vorliegenden aktuellen Ausgabe lesen.

Kulturell ist der JAM wie immer mit Musik und Literaturtipps bestückt, auch hier hat sich der Alltag eingeschlichen, eine Besprechung einer Storyseite im Internet. Nicht fehlen darf auch der Humor, dazu findet ihr ein reichaltiges Angbot im NUTS.

Zum Schluss noch einmal gebetsmühlenartig der Hinweis, wer was schreiben will, nur zu. Das Thema im STUFF im Juli heißt Glaube und Gott. Seid ihr gläubig? Oder doch eher nicht? Und überhaupt ist Religion nicht eh Opium für das Volk? Schreibt uns, was ihr dazu denkt.

Viel Spass beim Lesen wünscht euch die !MARCS Redaktion.


 

NOTE: !MARCS erscheint monatlich und enthält drei Rubriken: "JAM: KULTUR", "STUFF: LEBEN" und "NUTS: HUMOR". Ihr gelangt zu den Artikeln dieser Rubriken, indem ihr sie in der linken Navigation anklickt. Besucht auch unser Archive!


JAM | STUFF | NUTS
home | this month | guestbook | forum | archive | search
impressum | links | shop
 
JAM: KULTUR
MUSIKTIPP
JOY FLEMING & JAMBALAYA GOSPEL CHOIR - JOY TO THE WORLD

Back to the roots, so könnte das Motto der neuen CD von Joy Fleming lauten. Gemeinsam mit dem Jambalaya Gospel Choir hat sie ihre neue CD eingespielt, auf der sie moderne Gospelmusik bietet.

STUFF: LEBEN
REPORTAGE
ALLTAG IN DER JUGEND- VOLLZUGSANSTALT SCHIFFERSTADT

"Manchmal könnte man sich danebenstehen und einfach mitheulen..."

NUTS: HUMOR
SATIRE
GLüHBIRNENWECHSEL

Eine Glühbirne wechseln, das dürfte ja gar nicht so schwer sein. Sehen wir doch mal nach, wieviele Computerprofis dafür gebraucht werden.


© 1997 - 2018
!MARCS

electronic magazine

driven by
IBM RS/6000
and apache

Mit ICRA
gekenn-
zeichnet